Abenteuerland Ausflüge in S-H

Barfußpfad Todesfelde- Wellness für die Füße und Balsam für die Seele

Collage Barfußpfad Todesfelde
Barfußpfad Todesfelde- Wellness für die Füße und Balsam für die Seele

Einfach mal vom Alltag abschalten, entschleunigen und die Seele baumeln lassen- das kann man auf dem wunderbaren Naturgrundstück des KiWeBu e.V. Herzstück ist der Barfußpfad, aber hier gibt es noch viel mehr zu entdecken und zu erleben. All das möchte ich heute vorstellen und euch damit Lust auf einen Besuch dort machen.

Ankommen und wohlfühlen

Schon am selbst gestalteten Holztor bemerkt man, dass hier alles in liebevoller Arbeit selbst gemacht wird und dabei Wert auf Naturmaterialien gelegt wird, die sich unauffällig in die Natur integrieren. Begrüßt wird man dann auch schon von den drei Möpsen, die einfach zum Programm gehören 😉 Aus diesem Grund sind hier übrigens  andere Hunde auch verboten und egal wie lieb eure Hunde sind, es werden keine Ausnahmen gemacht!
Eingewiesen wird man meist von Susanne, die den Barfußpfad mit ihrem Mann Holger ins Leben gerufen hat. Und dann kann man sich erst einmal ein gemütliches Plätzchen suchen, bevor zum Start des Barfußpfades geht.

Der Barfußpfad

Gestartet wird am Kneippbecken. Hier steht auch ein Regal für die Schuhe und Handtücher bereit. Nach drei Runden im Storchengang durch das eiskalte Wasser, geht es los. Collage Barfußpfad TodesfeldeOb über Steine, Kiesel, Hölzer, Tannenzapfen, Muscheln, Korken, Dachziegel, Scherben oder durch Lehm und Moor, Füße bekommen hier viele verschiedene Untergründe und damit einmalige Sinneseindrücke geboten. Zudem führt das Barfußlaufen zur Stimulation der Reflexzonen, was einem unheimlich gut tut und zum allgemeinen Wohlbefinden führen soll.Natürlich gibt es am Ende des Barfußpfades die Möglichkeit seine Füße zu waschen beziehungsweise sauber zu bürsten. Von dort hat man auch wieder Zugriff auf das Schuhregal vom Anfang. Doch das heißt nicht, dass man dann nicht noch ein zweites oder drittes Mal den Pfad gehen kann!

Balancieren – Gleichgewichtsinn fördern

Balancieren Barfußpfad TodesfeldeDoch zwischen den einzelnen Untergründen kommen auch immer wieder Elemente zum Balancieren vor: Eisenbahnschienen, Baumstämme, Wippen, Brücken und ein Balancierparcour.
Blaue Füße weisen einen den Pfad durch das Grundstück. Doch es tauchen auch immer mal rote Füße auf, die davor warnen, dass es wackliger und schwieriger wird. Hier hat man die Wahl, ob man lieber den blauen Weg weitergeht oder sich den Roten zutraut.

SinnesschulungHöhrrohr Barfußpfad Todesfelde

Doch damit nicht genug. Auf dem Weg finden sich auch Tast- und Riechkästen. Geschicklichkeit ist an den Fußgymnastikstationen gefragt, bei denen mit den Füßen z.B. Knoten gebunden werden müssen. Die Ohren werden durch Hörrohre, durch die man den Wald belauschen kann, geschult. Und wenn man ganz leise ist, hört man vielleicht auch was  auf dem Elfenhügel  und auf der Trollinsel!?
Für die Augen gibt es hier neben der tollen Natur natürlich auch viel zu entdecken: zahlreiche Lehmfiguren, Schaufeln in Bäumen, Schilder zu den heimischen Tieren und Pflanzen und noch vieles mehr.

Ruheplätze und Sitzgelegenheiten

Während des gesamten Pfades laden immer wieder Ruheplätze zum Verweilen und Entspannen ein. Hier kann man sich bei einem Picknick stärken oder im Strandkorb in ein Buch versinken. Es stehen auch Pavillons mit Bierzeltgarnituren und Grill zur Verfügung. (Aktuell 20€, Stand 07/2018)
Ich habe dort im Mai meinen 30.Geburtstag nachgefeiert:Mein 30 Geburtstag im Barfußpfad Todesfelde

Spielplätze

Der große Spielplatz bietet neben den Klassikern wie Schaukel (auch Babyschaukel), Wippe, Rutsche, Sandkasten auch eine Wasserspielanlage – Matschsandkasten, Trampolin, Slackline und diverse Spielgeräte wie Laufräder, Roller und Kabeltrommeln. Aktuell wird an einer 7m langen Kletterwand gebaut. Bestaunt können hier auch die Meerschweinchen werden.
Ein kleinerer Spielplatz bietet einen weiteren Sandkasten, Reckstangen und Baumstammmikado.

Natur pur

Das wunderbare Grundstück ist inmitten der Natur und ist mit der Streuobstwiese, den Gemüsegarten und den Teichen naturbelassen. Die vielen Bäume spenden ausreichend Schatten, aber man findet auch sonnige Plätze.
Das Grundstück verfügt über keinen Strom- und Wasseranschluss. Das heißt das Wasser, welches zur Verfügung steht, stammt aus dem Brunnen. Neu für mich waren die Komposttoiletten, die- im Gegensatz zum Plumpsklo- nicht unangenehm riechen.

Pädagogisches Programm für Geburtstage, Schulklassen oder Gruppen

Der Verein KIWEBU bietet in der Lehmwerkstatt, Holzwerkstatt und mit dem selbstgebauten Lehmbackofen verschieden Projekte (Lehmfiguren bauen, Schnitzen, Brot backen…) an. Ein Blick auf die Homepage lohnt sich.
Es besteht auch die Möglichkeit dort in Gruppenzelten zu übernachten. Besonders schön ist, dass man dann ab 18 Uhr das ganze Grundstück exklusive für die Gruppe hat. Und für die passende Zeltlagerstimmung kann abends am Lagerfeuer Stockbrot gebacken oder gegrillt werden.

Mein Kunterbunt und lebensfroh Tipp:

Der Barfußpfad ist auf jeden Fall ein Besuch wert! Einfach Picknicksachen einpacken und einen ganz tollen entspannten Tag dort genießen! Das Gesamtkonzept stimmt einfach! An jeder Ecke entdeckt man kleine Schätze, die liebevoll und kreativ umgesetzt wurden. Also ruhig Zeit mitbringen und das Barfuß sein genießen 🙂

„[…]Wenn ich noch einmal leben könnte,
würde ich von Frühlingsbeginn an
bis in den Spätherbst hinein barfuß gehen.
Und ich würde mehr mit Kindern spielen,
wenn ich das Leben noch vor mir hätte.“
(Jorge Luis Borges, 1899 – 1986)

Und wer jetzt Lust aufs Barfußlaufen bekommen hat, aber nicht aus Norddeutschland kommt, den kann ich die Seite www.barfusspark.info/ empfehlen. Dort findet ihr auch einen Barfußpfad in eurer Region!

Viel Spaß beim Barfußlaufen
Liebe Grüße Angie

Eckdaten zum Barfußpfad Todesfelde:
  • Öffnungszeiten: von Mai bis September täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Einlassschluss 17:00 Uhr)
  • Preise: 4€ Kinder und 6€ Erwachsene (Jahreskarte für eine Familie kostet 50€)
  • Adresse: Am Sportplatz, 23826 Todesfelde
    (15min von der A7 Abfahrt Bad Bramstedt,
    10min von der A21 Abfahrt Bad Segeberg)
  • Mehr Infos unter www.kiwebu.de

Hinterlasse ein Kommentar

wp-puzzle.com logo

Kommentare

  • Liebe Angie,
    wir haben den Barfußpfad an deinem Geburtstag kennengelernt. Es war wirklich ein herrlicher Tag! Und im nächsten Jahr, wenn unser Wurm noch fester mit beiden Beinen im Leben steht, werden wir auf jeden Fall wieder kommen und eine tolle Zeit dort verbringen!
    Also, ich kann mich nur anschließen: Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall 🙂
    Alles Liebe, Isabella

    • Liebe Isabella,
      vielen Dank für dein Kommentar! Ich freue mich schon, wenn unsere beiden durch den Barfußpfad laufen können 🙂