Elternzone

Artgerecht – Lesung mit Nicola Schmidt

Artgerecht?! Zunächst war ich mir nicht sicher, wie ich diesen Titel in Bezug aufs Baby finden soll. Artgerechte Tierhaltung- ja! Aber artgerechte Babyhaltung?
Doch es ist spannend sich auf die Sichtweise einzulassen, was Babys aus der Steinzeit mitbringen und auch heute noch brauchen.
Bei einer Lesung habe ich die Autorin Nicola Schmidt und die Fortsetzung artgerecht- Das andere Kleinkinderbuch kennengelernt. In diesem Artikel möchte ich euch von dem Artgerecht-Gedanken, den beiden Büchern und der Lesung berichten.

Was heißt „artgerecht“?

Nicola Schmidt beschäftigt sich mit der Frage: „Was ist artgerecht für Menschenbabys und -kinder? Wie können sie sich gesund entwickeln?“
Dafür trägt sie praktische Informationen, die auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Forschung basieren, zusammen und räumt mit Ammenmärchen und Halbwahrheiten auf.

„Es braucht ein Dorf, um ein Kind zu erziehen!“

Unser Leben in Kleinfamilien ist nicht artgerecht: „Mit einem schreienden Säugling allein zu sein ist mehr, als man einer Menschenmutter zumuten kann. Dafür sind wir nicht gemacht. […] Wir sind wie gesagt eine kooperativ aufziehende Art – artgerecht ist, es gemeinsam zu tun.“ (Seite 22) Von daher appelliert die Autorin daran sich von Anfang an Unterstützung zu suchen und einen sogenannten „Clan“ aufzubauen. Mir hat diese Erkenntnis unglaublich gut getan!
Neben den Büchern hat Nicola Schmidt das artgerecht-Projekt mitgegründet. Hier finden Interessierte weitere Informationen, Coaches und Artgerecht-Camps.

Artgerecht – das andere Baby-Buch

„Seit der Steinzeit haben Babys dieselben Bedürfnisse: Nähe, Schutz, essen dürfen, wenn sie hungrig sind, und schlafen dürfen, wenn sie müde sind. Unsere moderne Welt jedoch passt nicht immer zu diesen Bedürfnissen. Wie Sie als Eltern dennoch dem biologischen Urprogramm Ihrer Kinder gerecht werden können, zeigt dieses Buch: konkret, ermutigend und nachhaltig.“ (Buchrücken)

Dieser passenden Beschreibung habe ich wenig hinzuzufügen. Das Buch erklärt die Bedürfnisse unserer „Steinzeitbabys“, gibt einen Überblick wie wir artgerecht und bedürfnisorientiert damit umgehen können und widerlegt Ammenmärchen, die uns im Kopf herumspucken. Dabei geht es um die großen Themen: Schwangerschaft, Geburt, Ernährung, Schlaf, Tragen, Windelfrei, Kinderbetreuung und das Leben als Eltern und sorgt für so manchen Aha-Effekt.
So habe ich zum Beispiel eine Gelassenheit zu den Themen Stillen, Schlafen und Tragen entwickelt: ich verziehe mein Kind nicht damit, auf seine Bedürfnisse einzugehen. Und diese Bedürfnisse sind völlig normal, entsprechen der Natur unserer Babys.
Das Kapitel zum Thema Windelfrei habe ich in der Schwangerschaft gelesen und fand es interessant, aber zur Umsetzung überzeugt hat es mich nicht, so dass ich bei den Stoffwindeln geblieben bin. Doch die Informationen im Hinterkopf haben „gearbeitet“ und mich sensibilisiert, so dass ich es doch irgendwann mal mit dem Abhalten probiert habe und ich bin nach wie vor überrascht, wie gut es klappt 🙂

Artgerecht – das andere Kleinkinderbuch

„Kleinkinder sind zum Fressen süß und entdecken mit großen Augen die Welt. Aber warum essen sie kein Gemüse und schreien im Supermarkt?
Nicola Schmidt zeigt mit vielen praktischen Tipps, wie Eltern auch heute der Biologie ihrer Kleinkinder gerecht werden können, obwohl die sich seit der Steinzeit kaum verändert hat.
Wenn Eltern verstehen, was in Körper und Gehirn ihrer Kinder passiert, sehen sie ihren Alltag mit anderen Augen – und wissen, was zu tun ist.“ (Buchrücken)

Ich habe das Buch erst nach der Lesung gekauft und bisher noch keine Zeit gehabt, es selbst zu lesen. Eine Rezension folgt. (M)einen ersten Einblick (durch die Lesung) könnt ihr jedoch im folgenden Abschnitt finden.

Lesung mit Nicola Schmidt

Ich meldete mich sofort an, als meine Trageberaterin Mareike „Tragefuchs Trageberatung“ mir mailte:
„Am 12.10.2018 habe ich Nicola Schmidt (Autorin der „Artgerecht“-Bücher, „Slow Family“ und Initiatoren des Artgerecht-Projekts) nach Hamburg eingeladen um mit uns einen Abend lang darüber zu sprechen was eigentlich passiert wenn unsere Babys groß werden. Unter dem Motto „Liebevoll begleiten. Entwicklung verstehen. Mit Kindern wachsen.“ wollen wir klären wie wir unseren Kindern „artgerecht“/bindungsorientiert begegnen können und Nicola liest aus ihrem neuen Buch „Artgerecht – das andere Kleinkinderbuch“.“

In der Elternschule in Hamburg Altona fand die 90-minütige Lesung statt. Nicola Schmidt war so ganz anders, als ich es mir vorgestellt habe: flippig aufgekratzt und wegen der Bahnverspätung auch ziemlich abgehetzt. Dennoch zog sie mit der humorvollen Einleitung ihres Buches, einer Supermarktsituation, die Zuhörer gleich in ihren Bann. Diese enthielt auch die für mich wichtigste Botschaft des Abends:

„Kinder sind immer wunderbar. All unsere Probleme sind reine – Benutzerfehler“

Die anschließende Befragung welches Thema oder welche Frage uns denn gerade beschäftigen würde, fand ich zu langwierig, da die geschilderten Einzelfälle teilweise sehr speziell waren und 1/3 der Veranstaltungszeit einnahmen. Schade, denn am Ende fehlte diese Zeit für einen Einblick in das Geschwisterbuch, welches Ende des Monats erscheinen wird.
Berührt hat mich der Umgang mit Verwandten, die sagen „Dann habe ich ja damals alles falsch gemacht!“. Was steckt hinter dieser Botschaft, die wir meist als Angriff empfinden? Es könnte auch die Selbstoffenbarung sein, dass es demjenigen leid tut, es damals nicht besser gewusst zu haben. Aus dieser Sichtweise nehmen wir unseren Gegenüber anders wahr und statt gegen an zu gehen, können wir ihm die Sorgen nehmen, denn auch er hat zu seiner Zeit sein Bestes gegeben!
Die Lesungen aus einzelnen Abschnitten des Kleinkinderbuches waren sehr humorvoll und einleuchtend. Interessant fand ich vor allem den Auszug aus der kindlichen Gehirnentwicklung: wir erwarten viel zu früh emphatisches und sozialkonformes Verhalten unserer Kinder. Doch auch Tischmanieren, trocken werden, Umgang mit der Trotzphase waren Themen des Abends.
Ich freue mich schon auf das Buch 🙂 , welches Nicola Schmidt nach der Veranstaltung noch signiert hat.

Mein kunterbunt und lebensfroh Tipp:

Das Baby-Buch habe ich schon in der Schwangerschaft gelesen und bei aktueller Verunsicherung nochmal das jeweilige Kapitel gewälzt 😉 Ich kann es sehr empfehlen! Mein Tipp, wenn die Zeit zum Lesen fehlt, ist das Hörbuch!
Ich bin gespannt, ob das Kleinkinderbuch (2-6 Jahre) für mich im 2. Lebensjahr schon hilfreich ist und werde euch davon berichten.

Viel Spaß mit dem artgerecht-Gedanken!
Liebe Grüße Angie

Haben euch die Buch gefallen?
Hier könnt ihr sie kaufen:

Hinterlasse ein Kommentar

wp-puzzle.com logo

Kommentare

  • Danke Angie! Ein toller Artikel & schönen Zusammenfassung des schönen Abends! Ich freu mich schon das Buch zu lesen & hoffe, dass es auch bald als Hörbuch rauskommt! 😅
    Ganz liebe Grüße ❤️